TET ט: Sealiah, Engel der Kabbalah Nr. 45

Die Macht des Wohlstands

 

 

סאל

Was man von SEALIAH (11-15° Skorpion, 3.11.- 7.11.) erhalten kann:

1.     Verwirrung der Hochmütigen.

2.     dass die Gedemütigten und Herabgewürdigten sich wieder aufrichten können, Triumph der Bescheidenen.

3.     Verursacht Leben und Gesundheit von allem was atmet; Pflanzen, Tiere, menschliche Wesen.

4.     Leichtigkeit im Erlernen von was auch immer; Mittel dafür.

5.     Das Gleichgewicht der Atmosphäre, heiß im Sommer und kalt im Winter…

Sealiah gehört zur Gruppe der 22 himmlischen Energieströme, für die es weder unheilbare Krankheiten noch Misserfolg gibt. Sie sind durch die Gebete erreichbar und stehen aus reiner Liebe zu unserer Verfügung. Gemäß dem hier aufgeführten Gebet Nr. 9  dient er zur Heilung von Herzkrankheiten sowie zur Linderung von Rückenschmerzen, Angina pectoris, Herzrhythmusstörungen, bei Rückenmarkserkrankungen und häufig auftretender Bewußtlosigkeit.

SEALIAH, Antrieb aller Dinge.

Psalm 94, Vers 18:

אִם-אָמַרְתִּי, מָטָה רַגְלִי;    חַסְדְּךָ יְהוָה, יִסְעָדֵנִי.

Wenn ich sagte: Mein Fuß wankt!, so unterstützte mich deine Gnade, HERR.

Herr SEALIAH, ich fühle mich reif wie eine Sonne,

die das Bedürfnis hat ihre Saat im Universum auszuschütten

und du musst mir helfen, dass die Tugenden nicht ohne

Urteilsfähigkeit aus mir herauskommen,

damit nur das aus meiner Lichtsphäre entweicht,

was dem Lauf der Schöpfung nützt.

Mach, Herr SEALIAH, dass durch mich die ihre Fülle finden können,

die von einem brennenden Verlangen zu dienen angetrieben werden,

und mache auch, dass dank meines Handelns,

der gute Same reift.

Erlaube nicht O SEALIAH!

dass mein Temperament sich im Übermaß ausdrückt,

dass weder meine Sommer zu trocken

noch meine Winter zu kalt seien.

Erlaube mir, Herr,

im Einklang mit dem kosmischen Pulsschlag zu handeln

und dass alles durch mich findet:

seine vollständige Umlaufbahn, seine vollständige Zeile des Universums. AMEN.

 

SEALIAH mahnt: 

Jede Jahreszeit bringt ihre Früchte hervor,

jeder Tag beinhaltet seine eigene Fülle,

jeder Zyklus fügt Werte

zur vollständigen Ernte des gegenwärtigen Zyklus hinzu.

Ich habe dich ausgewählt, Pilger,

die eigene Arbeit für jede Phase sichtbar wird,

damit alle wissen,

dass die Zeit die Tugenden hervorbringt,

dass die Zeit keine tote Dimension ist.

Ich habe dir als Vater

den Gott der Höchsten Erfahrungen

und als Mutter die Quelle des Ewigen Lebens gegeben.

Deine Aufgabe muss darin bestehen,

die aus den gewonnenen Erfahrungen gezogenen Werte

mit der das Universum aufbauenden Urkraft zu verbinden.

Das muss dir, Pilger, die Möglichkeit geben

in das Bewusstsein zu bringen:

die Kälte und die Wärme; die Blüte und die Frucht;

die Kenntnis von Gut und Böse;

und das ganze zu diesem wesentlichen Punkt zu bringen,

wo alles ersichtlich wird.

Du verfügst über Rüstigkeit und Kraft

um dieses Meisterwerk zu vollbringen.

Ich vertraue dir, Pilger.

Kabaleb

 


Gebet Nr. 9

Wir wenden uns mit dem folgenden Gebet an SEALIAH, einen Engel der Tugend:

Engel SEALIAH, Gott des Lichtes! Erwecker schlummernder Willenskräfte!

Herr, Antrieb göttlicher Tat! Erhöre, o Ewiger, das schwache Klopfen meines Herzens. Erneuere mein Blut, so daß mich von nun an, von diesem Moment an, mein neues Verständnis für die Werte des Lebens zu Gott hinfuhren wird.

Engel SEALIAH, ich bin auf Irrwegen gewandert. Mein menschlicher Stolz hatte mich in das Land des Vergessens geführt. Ich war groß und mächtig in materiellen Dingen; doch, o wie klein war meine Seele! Ich habe der Stimme, die aus meinem Herzen kam, zu schweigen befohlen, o wahrhaft strahlende Stimme! Ich habe meinem Bewußtsein das Licht verwehrt und die Pforte zum Himmel verschlossen, und gleichzeitig das Tor in die Tiefe der Hölle geöffnet. Ich habe den spirituellen Fluß unterbrochen, die mein menschliches Dasein zu höheren Zielen führte, und auf diese Weise, o Herr SEALIAH, wollte ich ein glücklicher, wohlhabender Mensch werden, doch in Wahrheit habe ich dadurch das Wertvollste, das Wichtigste im Leben verloren: die Verbindung mit Gott, mit meinem inneren Gott.

Mein Hochmut, mein Stolz, mein Jähzorn waren der Grund dafür, daß Krankheit, Schmerz und Leid in mir Wurzeln schlagen konnten, und da ich mein inneres Licht immer mehr verlor, bin ich anfälliger geworden für all diese Schmerzen! Doch erst durch das körperliche Gebrechen habe ich meinen Blick zu dir aufgerichtet. Ja, Herr, ich bin mir meiner Niederlage bewußt. Ich hoffe, daß meine Stimme zu dir aufsteigt. 0, erhöre und verstehe mein Gebet!

Gib mir deine göttliche Kraft! Laß mich von deinem heilenden flüssigen Feuer trinken!

Denn wenn du, kosmische Energie und Macht, in meine Seele eindringst, wird mein Körper seine Kraft wiederfinden und sich erholen. Ja, ich werde meine alten, fehlerhaften Gewohnheiten aufgeben und mit der Kraft deiner Liebe neue Handlungsweisen annehmen.

Ich werde mein Leben von dem blendenden Glanz der irdischen Dinge fernhalten, um in der Stille, auf mein Inneres horchend, den Widerhall deiner göttlichen Stimme zu finden.

Ich werde, o Herr, von neuem den Widerhall dieser neuen Kraft hören, die mich zum Vater führen soll, dem Herrn der gesamten Schöpfung, dessen Existenz klar und unbestritten ist, gegenwärtig in allen Dingen und Menschen. Und wenn mein Verhalten, meine Einstellungen diesen Becher mit Schmerz gefüllt haben, so reiche mir diesen bitteren Nektar, den ich trinke, denn ich werde diesen Kelch bis auf den letzten Tropfen, bis zur Neige leeren!

Und wenn mein Herz und mein Verstand meinen Schmerz erkannt und angenommen haben, dann befreie, o Herr, meine Seele, damit die Angst, die sie verzehrt, sich in meinem Geist auflösen kann und von diesem Schmerz nichts als die Erinnerung zurückbleibt, die mich vor der Versuchung bewahren soll, wieder dieselben Fehler zu begehen. O Herr SEALIAH! Laß deine Stimme in meinem Bewußtsein erklingen, um mich zu erleuchten. Bewahre mich mit deinem Licht vor jedem moralischen Unheil, laß Bescheidenheit und Demut den Antrieb meines menschlichen Verhaltens und meines geistigen Wesens werden. Komm, Herr, ergieße dich in mein Inneres! Laß mich durch deine Gnade mein Leben zu Gott hinwenden:

Wenn es wieder dunkel in meiner Seele wird, wenn das Boot meines Lebens erneut in dem Sumpf der Leidenschaften untergehen will, dann sei für mich in dieser Zeit, Herr SEALIAH, die sanfte Brise, die meine Segel wieder in Richtung meiner Pflicht schwenkt. Verhindere, daß ich wieder in die Ausweglosigkeit der irdischen Leidenschaften zurückfalle, die den Geist gefangenhalten! Herr! Rufe mich! Führe mich zur Tat, zur Handlung! Inspiriere mich mit deiner göttlichen Kraft!

So sei es!
AMEN.
Haziel: Gebete für Gesundheit und Heilung. S. 91-95.